LOGIN
  SEARCH
  

NEW ZEALAND CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Chart Beat 2018
Number ones in the fifties
1960 Chart
Best of 2018
New Zealand Music Month 2018


 
HOMEFORUMCONTACT

AUDIOSLAVE - AUDIOSLAVE (ALBUM)
Label:SONY
Entry:01/12/2002 (Position 13)
Last week in charts:29/05/2017 (Position 14)
Peak:4 (3 weeks)
Weeks:50
Place on best of all time:306 (1506 points)
Year:2002
World wide:
ch  Peak: 34 / weeks: 17
de  Peak: 39 / weeks: 18
at  Peak: 53 / weeks: 4
fr  Peak: 51 / weeks: 9
nl  Peak: 30 / weeks: 38
se  Peak: 14 / weeks: 40
fi  Peak: 28 / weeks: 6
no  Peak: 5 / weeks: 9
dk  Peak: 37 / weeks: 2
it  Peak: 26 / weeks: 23
au  Peak: 8 / weeks: 50
nz  Peak: 4 / weeks: 50

Cover


CD
Epic 510130 2 (eu)



Cover

TRACKS
19/11/2002
LP Epic 5101301000 (Sony) [eu]
LP 1:
1. Cochise
3:42
2. Show Me How To Live
4:37
3. Gasoline
4:40
4. What You Are
4:09
5. Like A Stone
4:54
6. Set It Off
4:23
7. Shadow On The Sun
5:43
LP 2:
1. I Am The Highway
5:35
2. Exploder
3:26
3. Hypnotize
3:27
4. Bring Em Back Alive
5:29
5. Light My Way
5:03
6. Getaway Car
4:59
7. The Last Remaining Light
5:17
   
19/11/2002
CD Epic 510130 2 (Sony) [eu] / EAN 5099751013020
1. Cochise
3:42
2. Show Me How To Live
4:37
3. Gasoline
4:40
4. What You Are
4:09
5. Like A Stone
4:54
6. Set It Off
4:23
7. Shadow On The Sun
5:43
8. I Am The Highway
5:35
9. Exploder
3:26
10. Hypnotize
3:27
11. Bring Em Back Alive
5:29
12. Light My Way
5:03
13. Getaway Car
4:59
14. The Last Remaining Light
5:17
   
11/09/2009
CD Epic 88697548172 (Sony) / EAN 0886975481729
   
26/02/2010
LP Music On Vinyl MOVLP81 / EAN 0886976652319
   

MUSIC DIRECTORY
AudioslaveAudioslave: Discography / Become a fan
Official Page
Fan Page
AUDIOSLAVE IN NEW ZEALAND CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Like A Stone01/06/20031415
I Am The Highway26/10/2003363
Be Yourself02/05/2005383
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
Audioslave01/12/2002450
Out Of Exile30/05/2005115
Revelations11/09/200619
SONGS BY AUDIOSLAVE
#1 Zero
Be Yourself
Bleed
Bring Em Back Alive
Broken City
Cochise
Dandelion
Doesn't Remind Me
Drown Me Slowly
Exploder
Gasoline
Getaway Car
Heaven's Dead
Hypnotize
I Am The Highway
Jewel Of The Summertime
Last Remaining Light
Lay Your Burden Down
Light My Way
Like A Stone
Man Or Animal
Moth
Nothing Left To Say But Goodbye
One And The Same
Original Fire
Out Of Exile
Revelations
Set It Off
Shadow On The Sun
Shape Of Things To Come
Show Me How To Live
Somedays
Sound Of A Gun
Super Stupid
The Curse
The Last Remaining Light
The Worm
Turn To Gold
Until We Fall
We Got The Whip
What You Are
Wide Awake
Yesterday To Tomorrow
Your Time Has Come
ALBUMS BY AUDIOSLAVE
Audioslave
Live In Cuba
Out Of Exile
Revelations
 
REVIEWS
Average points: 4.25 (Reviews: 8)
****
...gut...
*****
starkes Debutalbum der Startruppe. Cochise und Gasoline sid schon mal zwei Riesensongs...dann noch "I Am The Highway", eine Wahnsinnsballade. Dazwischen viel solider Rock. Ein gutes Album
***
Naja... Zack de la Rocha fand ich 1000-mal besser als chris cornell.. Trotzdem ein, zwei gute Tracks drauf.. Wird aber nie an Rage Against The Machine rankommen...
*****
Das Debut. Audioslave wurden damals aus den Überbleibseln von Rage Against The Machine und Ex-Soundgarden-Sänger Chris Cornell gegründet und ihr selbstbetiteltes Debütalbum von Klangmeister Rick Rubin produziert.Eigentlich steht der Erfolg bei einem solchen Line-Up schon von vornherein außer Frage, doch die Erwartungen an das Album waren dementsprechend hoch gesteckt worden. Das Ergebnis ist allerdings noch besser als erhofft ausgefallen.Viel zu lange war es nach seinem großartigen Solo ALbum um den charismatischen Sänger von Soundgarden still gewesen - und auch Rage Against The Machine ließen sich nach dem Ausstieg von Frontman Zack De La Rocha bei der Suche nach einem neuen Sänger viel zu viel Zeit. Kaum einer hatte mehr an ein Comeback dieser so einfluss- und erfolgreichen Musiker geglaubt. Zulange zögerten sich die einzelnen Projekte mit und um Chris Cornell hinaus und Tim Commerford (Bass), Tom Morello (Gitarre) und Brad Wilk (Schlagzeug) von RATM standen schon immer im Schatten ihres Sängers. Tatsächlich scheint auch diesmal der Sänger die neue Richtung der Band zu beeinflussen und vorzugeben. Weil die Aggressivität der politischen Texte aus der Feder von Zack De La Rocha fehlt, erinnert ein Großteil der Lieder auf dem Album an die guten alten Zeiten von Soundgarden. Songs wie "What You Are", "Like A Stone" oder "I Am The Highway" sind etwas ruhiger und könnten genauso gut von Soundgarden stammen. Dafür ist der Einfluss von Rage Against The Machine auf die Gitarrenriffs und Bassläufe bei rockigen Liedern wie "Cochise", "Show Me How To Live" oder "Explorer" nicht zu überhören.Das Album ist sehr abwechslungsreich und von der ersten bis zur letzten Note gelungen, zur 6* reichts dennoch nicht.
Last edited: 09.03.2007 00:57
****
Good album!
****
ziemlich durchwachsenes album.
highlights: show me how to live, getaway car, what you are, set it off
*****
Gutes, und vor allem sehr ausgeglichenes Grunge-Album. Die absoluten Highlights sind zwar eher dünn gesät, aber dafür
hat's auch nicht einen einzigen unter den 14 Songs, der da jetzt gross abfallen würde....über die Länge des Albums (über 60 Min.) kann man natürlich durchaus geteilter Meinung sein!

Ganz knappe 5.

(4.75)

Anspieltipps:

- I Am The Highway
- The Last Remaining Light (!!)
****
Bueno
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.80 seconds