LOGIN
  SEARCH
  

NEW ZEALAND CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Chart Beat 2018
Best of 2018
New Zealand Music Month 2018
Top 1000 Songs Of The 90's For New Z...
Best of 2017


 
HOMEFORUMCONTACT

H-BLOCKX - TIME TO MOVE (ALBUM)
Year:1994
World wide:
ch  Peak: 8 / weeks: 24
de  Peak: 14 / weeks: 57
at  Peak: 11 / weeks: 21

CD
Sing Sing 74321 18751 2


TRACKS
05/09/1994
CD Sing Sing 74321 18751 2 (BMG) / EAN 0743211875127
1. Pour Me A Glass
4:18
2. Revolution
4:40
3. Say Baby
3:17
4. Move
3:48
5. Fight The Force
4:19
6. Little Girl
4:47
7. Risin' High
3:57
8. H-Blockx
2:40
9. Real Love
3:29
10. Do What You Wanna Do (Dave Don't Like It)
4:52
11. Go Freaky
2:54
12. Fuck The Facts
4:03
13. Time To Fight
2:15
   

MUSIC DIRECTORY
H-BlockxH-Blockx: Discography / Become a fan
Official Page
SONGS BY H-BLOCKX
...And I Wonder
9:08 A.M.
All Season Love
Anything (But Gone)
B.L.O.C.K.X. FM
Berlin - Monsta City (H-Blockx feat. B & K)
Black Skies
Bring It On
Can't Break My Fear
Can't Get Enough
Celebrate Youth
Cliché
C'mon (H-Blockx feat. B & K)
Cold
Come Along With You
Come Bad
Countdown To Insanity
Discover My Soul
Do What You Wanna Do (Dave Don't Like It)
DOIOU
Don't Bring Me Down
Duality Of Mind
Even Goes
Fight The Force
Fly
Footsteps On The Moon
Fuck The Facts
Gazoline
Get In The Ring (H-Blockx vs. Dr. Ring-Ding)
Gimme More
Go Freaky
Going Down
Gotta Find A Way
H-Blockx
Headache Remains
Heartblood
Heaven
Hell Of A Guy (Whatever)
Here I Go Again
Hi Hello
Hollywood
How Do You Feel?
I Believe
I Can't Rely On You
I Don't Want You To Like Me
I Heard Him Cry
I Want My Disco
I Want You
In Your Head
Inside Out
Intuition
It Is
JFK
Kid Anger
Kiss Me
Leave Me Alone!
Leaving
Let It Go
Life Is Feeling Dizzy
Liquid Sunlight
Little Girl
Little Girl (Live)
Lost My Mind
Love Can't Stay
Million Miles
Move
No Excuses
Nothing Left At All
Oh Hell Yeah
One Day
Open Letter To A Friend
Ordinary Man
Paradise Valley
Pour Me A Glass
Push Me
Rainman
Real Love
Revolution
Ring Of Fire (H-Blockx vs. Dr. Ring-Ding)
Risin' High
Saw Her Smiling
Say Baby
Seeking The Sun
Selfconversation
Someday Somehow
Something Wrong
Stars
Stay
Step Back
Stop Talking To Me
Take Me Home
Taste The Flavor
Tell Me Why
The Bitch Is Back
The Power (H-Blockx feat. Turbo B)
This Is Not America
Til's Theme
Time Of My Life
Time To Fight
True Faith
Try Me One More Time
Twisted Faith
Welcome Tomorrow
Where's The Message
Widderlich (BAP feat. Henning Wehland / H-Blockx)
Wish
Without You
Witnezz (R U Wit' Me?)
Yesterday
You
You're The One
ALBUMS BY H-BLOCKX
Bang Boom Bang! (Soundtrack / H-Blockx)
Discover My Soul
Fly Eyes
Get In The Ring
HBLX
Live
More Than A Decade - Best Of H-Blockx
No Excuses
Open Letter To A Friend
Time To Move
DVDS BY H-BLOCKX
Live @ Rockpalast
 
REVIEWS
Average points: 4.5 (Reviews: 10)
*****
das gibts doch nicht das noch niemand dieses hervorragende crossover debütalbum dieser band aus münster noch nicht bewertet hat??!
auf jeden fall ausgezeichnet gelungen (unschlagbar bios heute) 2 singles und vor allem die beiden tracks little girl & der opener pour me a glass, sind unglaublich gut! Top!
***
Konnte mit diesen Typen noch nie was anfangen.Nicht mein Stil.
*****
Sicher das beste Album der Band. Konnte damals nicht genug von dem bekommen.
*****
super
*****
Super
*****
1994 kam die Platte via Deutschland in die CH, schnell gab es einen unglaublichen Hype um die Band, so dass ende 1995 die Magie um H-Blockx schon verpufft war.

Ich habe die Münsteraner zum Glück noch in dieser Anfangsphase kennenlernen können - ende 1994, und ich sah H-Blockx im Frühjahr 1995 in der "Remise" in Wil live, als sie noch nicht übergross waren. Das Konzert war fantastisch, was der Platte einen ordentlichen Schub gab; sie wurde zum Soundtrack des Frühjahres/Sommers 1995, als sie bei mir und meinen Kumopels so richtig zündete. Corssover gab es ja schon lange davor, doch 1994/95 gab es eben sehr viel davon - für eine kurze Zeitspanne (bis mitte 1995) war es auch interessant. Dann kamen jedoch Kackbands wie Mr. Ed jumps the Gun etc und machten die Sache enorm unglaubwürdig!

Vieles von damals kann man sich heute nicht mehr antun, so ist auch "Time to move" bis auf ein paar Ausnahmesongs heute ein Relikt jener Zeit, die man wohl nur verstehen und nachempfinden kann, wenn man damals ein Teenager war , mitten drin. Livekonzerte, Partys etc!

"Pour me a glass", "Revolution" (Faith no more-Klon) und vorallem das heute noch sehr schöne "Little girl" stehen für mich für jene Zeit und sind somit unbezahlbar. Ich war 18, hatte grad die Lehrabschlussprüfung im Sack, war verliebt, alles lief optimal. Wenn dann Musik zum Lebenssoundtrack wird, wie kann man sie dann jemals differenziert & objektiv sehen und sogar schlecht finden? Unmöglich. Und so bin ich den H-Blockx für dieses halbe Jahr ende94/mitte95 enorm dankbar!!

Danach kamen noch 2, 3 gute Songs (Time of my life, How do you feel..), bis die Band zur Lächerlichkeit verkam und durch Stilanbiederung (was streng genommen anno 1994 ja auch schon der Fall war) 100% an Kredibilität verlor.

Dennoch; "Time to move" war DAMALS hammer, die Erinnerungen unbezahlbar - heute jedoch höre ich mir die Platte nicht mehr an, ich würde wohl damit vieles kaputt machen, was in der Erinnerung und vom Gefühl her gut ist.

Knappe 5 Punkte gibt es dennoch.
****
habe ich rauf und runter gehört, leider kein album, dass sich über die jahre halten konnte
******
Klasse debüt-Album, sie waren nie besser.

02.01.2016: Gerade nochmal gehört. Höchstnote fällig. 5 => 6.
Last edited: 02.01.2016 18:41
***
...die ganze CD am Stück ist dann für mich doch too much...
****
es hat in der Rock-Geschichte sicher schon schlechtere Debüts gegeben...
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.06 seconds