LOGIN
  SEARCH
  

NEW ZEALAND CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Chart Beat 2018
Number ones in the fifties
1960 Chart
Best of 2018
New Zealand Music Month 2018


 
HOMEFORUMCONTACT

SIGUR RÓS - MEĐ SUĐ Í EYRUM VIĐ SPILUM ENDALAUST (ALBUM)
Label:Virgin/EMI
Entry:30/06/2008 (Position 29)
Last week in charts:04/08/2008 (Position 40)
Peak:29 (1 weeks)
Weeks:3
Place on best of all time:5997 (54 points)
Year:2008
World wide:
ch  Peak: 8 / weeks: 6
de  Peak: 26 / weeks: 6
at  Peak: 23 / weeks: 6
fr  Peak: 30 / weeks: 16
nl  Peak: 21 / weeks: 13
be  Peak: 4 / weeks: 34 (Vl)
  Peak: 25 / weeks: 14 (Wa)
se  Peak: 29 / weeks: 4
fi  Peak: 7 / weeks: 4
no  Peak: 7 / weeks: 14
dk  Peak: 8 / weeks: 3
it  Peak: 11 / weeks: 13
es  Peak: 79 / weeks: 2
pt  Peak: 6 / weeks: 3
au  Peak: 14 / weeks: 3
nz  Peak: 29 / weeks: 3

CD
EMI 2287282
LP
EMI 2343161 (eu)


TRACKS
20/06/2008
CD EMI 2287282 (EMI) / EAN 5099922872821
1. Gobbledigook
3:05
2. Inní mér syngur vitleysingur
4:05
3. Góđan daginn
5:15
4. Viđ spilum endalaust
3:33
5. Festival
9:24
6. Međ suđ í eyrum
4:56
7. Ára bátur
8:57
8. Illgresi
4:13
9. Fljótavík
3:49
10. Straumnes
2:01
11. All Alright
6:21
   
14/11/2008
LP EMI 2343161 (EMI) [eu] / EAN 5099923431614
LP 1:
1. Gobbledigook
3:05
2. Inní mér syngur vitleysingur
4:05
3. Góđan daginn
5:15
4. Viđ spilum endalaust
3:33
5. Festival
9:24
6. Međ suđ í eyrum
4:56
LP 2:
1. Ára bátur
8:57
2. Illgresi
4:13
3. Fljótavík
3:49
4. Straumnes
2:01
5. All Alright
6:21
   
14/11/2008
Limited Edition - CD EMI 2377282 (EMI) / EAN 5099923772823
Extras:
DVD Video
   

30/06/2008: N 29.
07/07/2008: 30.
04/08/2008: R 40.
MUSIC DIRECTORY
Sigur RósSigur Rós: Discography / Become a fan
Official Site
SIGUR RÓS IN NEW ZEALAND CHARTS
Albums

TitleEntryPeakweeks
Međ suđ í eyrum viđ spilum endalaust30/06/2008293
Valtari04/06/2012341
Kveikur24/06/2013341
SONGS BY SIGUR RÓS
()
18 sekúndur fyrir sólarupprás
Ágćtis byrjun
All Alright
Andvari
Ára bátur
Avalon
Ba ba
Bíum bíum bambaló
Bláţráđur
Brennisteinn
Cold
Dauđalogn
Death Announcements And Funerals
Di do
Dögun
Duet
Ég anda
Ekki múkk
Festival
Fjögur píanó
Fljótavík
Flugufrelsarinn
Glósóli
Gobbledigook
Góđan daginn
Gong
Hafssól
Heysátan
Hjartađ hamast (bamm bamm bamm)
Hljómalind
Hoppípolla
Hrafntinna
Hún Jörđ
Í gćr
Illgresi
Inní mér syngur vitleysingur
Intro [Ágćtis byrjun]
Ísjaki
Kveikur
Leit ađ lífi
Lúppulagiđ
Međ blóđnasir
Međ suđ í eyrum
Mílanó
Mistur
Myrkur
Njósnavélin
Ný batterí
Nyja lagid
Óveđur
Olsen Olsen
Oogun
Rafstraumur
Rembihnútur
Rukrym
Sćglópur
Salka
Sé lest
Sigur Rós
Starálfur
Stormur
Straumnes
Svefn-G-Englar
Svo Hljótt
Syndur Guđs (Opinberun frelsarans)
Takk...
The Rains Of Castamere
Ti ki
Track 7
Untitled #1 (Vaka)
Untitled #2 (Fyrsta)
Untitled #3 (Samskeyti)
Untitled #4 (Njósnavélin)
Untitled #5 (Álafoss)
Untitled #6 (E-Bow)
Untitled #7 (Dauđalagiđ)
Untitled #8 (Popplagiđ)
Valtari
Var
Varđeldur
Varúđ
Veröld ný og óđ
Viđ spilum endalaust
Viđrar vel til loftárása
Von
Where No One Goes
Yfirborđ
ALBUMS BY SIGUR RÓS
()
Ágćtis byrjun
Ba Ba Ti Ki Di Do EP
Hvarf / Heim
Inni
Kveikur
Međ suđ í eyrum viđ spilum endalaust
Route One
Takk...
Valtari
Valtari / Međ suđ í eyrum viđ spilum endalaust
Von
DVDS BY SIGUR RÓS
Heima
Valtari Film Experiment
 
REVIEWS
Average points: 5.32 (Reviews: 19)
******
Með Suð Í Eyrum Við Spilum End ...was mit dem trolligen 'Gobbledigook' seinen wunderbaren Weg nahm, findet im leicht country-stampfigen 'Inní Mér Syngur Vitleysingur' mit Glockenspiel und Orchester einen weiteren Höhepunkt. 'Góðan Daginn' ist die Lagerfeuer-Ballade mit Widescreen-Faktor - verträumt und kinotauglich - bevor uns 'Við Spilum Endalaust' wieder auf den Weg bringt - zu 'Festival' - 9 Minuten lang - zunächst Besinnung zum isländischen Sonnenaufgang - dann Aufbruch zu einem mehr "rockig" unterlegtem Soundteppich. 'Með Suð Í Eyrum' beginnt mit einer Klavierschleife und führt wieder verträumt über Wiesen und Wälder - ähnlich 'Ára Bátur' - die anderen 9 Minuten - wobei hier später das Orchester ganz groß einsteigt - wirklich ganz groß! 'Illgresi' ist wieder eins der besinnlichen Stücke auf Gitarre - 'Fljótavík' schiebt der Blues weiter nach vorne - in Richtung Radiohead. 'Straumnes' ist wieder Sound-Teppich - 'All Alright' beendet diesen neuen Weg mit einem weiteren ätherischen Stück aus der Innenwelt des Sängers.

Das Album zeigt überdeutlich, Sigur Rós nähern sich dem Pop - vielleicht auch ein wenig den Charts - die Musik kommt jetzt mehr vom Herzen als vom Kopf - sie ist zugänglicher geworden - wird besser verstanden (wenn nicht unbedingt vom Text her) - und erleichert so, diese Gruppe auch wirklich zu lieben.
******
Für diese Platte fällt mir nur ein Wort ein: Grandios!!!
******
Wunderbare, einzigartige Musik. Sigur Rós klingen auf "Með suð í eyrum við spilum endalaust" nicht nur heiterer, sondern eben auch realer und spontaner, was allein schon die Tatsache belegt, dass das Album in seiner Gänze allein dieses Jahr geschrieben und aufgenommen wurde. Auch das Schlagzeug ist auf einmal Sigur Rós-untypisch richtig wichtig geworden und auch die Stimme ist nun kein Instrument mehr, sondern einer der wichtigsten Bestandteile der Songs. Ein großartiges Album, ja schon wieder.

Dieses Album ist so unglaublich das ich einfach die Höchstnote zücken (wie auch schon bei Takk..) muß, auch wenn 'Ágætis byrjun' und '()' weiterhin unerreicht bleiben.
Last edited: 10.07.2008 03:15
*****
Dieses Sigur Rós Album ist ziemlich anders und erneut ein Genuss. Anscheinend können die machen, was sie wollen und bleiben immer gut. Das beweisen sie spätestens am Ende mit dem Englisch getexteten Song "All Alright".

Bisherige Favoriten:

Festival
Með suð í eyrum
Inní mér syngur vitleysingur
Fljótavík
Við spilum endalaust
*****
Das Œuvre der Band ist mir bislang nicht bekannt daher kann ich nichts zu den neuen Einflüssen oder Änderungen schreiben aber dieses Album hat seine ansprechenden und ruhigen Momente.
*****
Sehr schön, wie immer bei Sigur Rós. Einzig "Ara Batur" und "Illgresi" fallen meiner Meinung nach ab. Ich ziehe die stürmischere erste Hälfte der zweiten aber weitaus vor.
Nicht auf der Höhe von ( ) oder Agaetis, aber ein weiteres schönes Sigur Rós-Album.
******
Ich finde die neue Entwicklung von Sigur Rós super. Toll, wie sie ihr Spektrum erweitern und jetzt fast schon richtigen Indie-Rock machen - sich dabei aber nie verleugnen. Jetzt schon eines der Top-Alben des Jahres. Wunderbar.
*****
Klingt sehr frisch und eingängiger als sonst, kommt aber nicht an die 3 Vorgänger ran.
Last edited: 23.09.2008 20:12
******
Durch MTV, und den Song Gobbledigook kam ich auf Sigur Rós.

Zuerst nur beschränkt auf Gobbledigook, dachte ich mir, ich zieh mir mal das komplette Album auf Youtube rein (von 1 bis 11 wie sichs gehört).
Und schon mit dem zweiten Song, Inní mér syngur vitleysingur, habe ich die Band endgültig ins Herz geschlossen.

Was folgte, waren 9 weitere herrliche, ruhige und teils schnellere Nummern, welche mich dazu bewegten, mir nach zig Jahren mal wieder ein komplettes Album zu kaufen.
Geld, welches sinnvoll investiert wurde sage ich nur.

Highlights sind:
Gobbledigook
Inní mér syngur vitleysingur
Við spilum endalaust
Festival
Ára bátur
Last edited: 11.09.2008 09:07
******
Sehr gut
******
wunderbare klangwelten
******
CD of the year, by far!
And Ara Batur easily one of the most beautiful songs ever.
Iceland, here I come...
*****
...sehr gut...
*****
Definitiv ein gutes Album, aber kein Vergleich zu "Takk" oder "()", obwohl ein Vergleich hier schwierig ist, weil Sigur Rós hier doch recht anders klingen. Während mir die ungewohnte Heiterkeit bei "Gobbledigook" noch gefällt, wirkt sie bei anderen Tracks doch eher etwas aufgesetzt. Einen richtigen Kracher hat das Album auch nicht. Songs wie "Festival", "Ára bátur", "Fljótavík" oder "Med sud í eyrum" rechtfertigen alleine aber bereits einen CD-Kauf.

****
Im Bereich von 4.5
Das Album beginnt für die Gruppe ziemlich ungewöhnlich, erst nach 3 Tracks lenken sie wieder in ihre Richtung. Trotzdem, nur 2,3 gute Tracks (nämlich solche, an die man denkt wenn man von Sigur Ròs spricht) und ein absolutes Highlight: Festival.
Die Platte hört so auf, wie man sich das vorstellt.
***
Eigentlich ihr schwächstes Werk. Bin schon entäuscht.
******
Grandioze muziek.
*****
▒ Verrassende mooie album uit half juni 2008 van de IJslandse post-rockband "Sigur Rós" !!! De post-rock van "Sigur Rós" wordt gekenmerkt door een rustige opbouw, uitmondend in een groots klinkende climax !!! Opvallend zijn "Jónsi's" gebruik van een celloboog op zijn gitaar en het het verwerken van zijn eigen verzonnen klanken als taal, het 'Vonlenska' ☺!!!
*****
Ein Kleinod. Jeder Song ist anders und individuell. Keine Musik von der Stange sondern jeder ein Solitär. Gefällt mir ausgesprochen gut.
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.25 seconds