LOGIN
  SEARCH
  

NEW ZEALAND CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Chart Beat 2018
Best of 2018
New Zealand Music Month 2018
Top 1000 Songs Of The 90's For New Z...
Best of 2017


 
HOMEFORUMCONTACT

THE TING TINGS - WE STARTED NOTHING (ALBUM)
Label:SBME
Entry:09/06/2008 (Position 29)
Last week in charts:15/09/2008 (Position 35)
Peak:16 (1 weeks)
Weeks:15
Place on best of all time:2175 (355 points)
Year:2008
World wide:
ch  Peak: 28 / weeks: 15
de  Peak: 59 / weeks: 1
at  Peak: 57 / weeks: 4
fr  Peak: 21 / weeks: 76
nl  Peak: 20 / weeks: 14
be  Peak: 38 / weeks: 28 (Vl)
  Peak: 54 / weeks: 7 (Wa)
au  Peak: 22 / weeks: 17
nz  Peak: 16 / weeks: 15

CD
Columbia 88697 314552


TRACKS
30/05/2008
CD Columbia 88697 314552 (Sony BMG) / EAN 0886973145524
/ EAN 0886973145425
1. Great DJ
3:23
2. That's Not My Name
5:10
3. Fruit Machine
2:52
4. Traffic Light
2:57
5. Shut Up And Let Me Go
2:51
6. Keep Your Head
3:22
7. Be The One
2:56
8. We Walk
4:04
9. Impacilla Carpisung
3:39
10. We Started Nothing
6:19
   
21/11/2008
CD Columbia 88697408152 (Sony BMG) / EAN 0886974081524
   
12/01/2018
LP Music On Vinyl MOVLP 1891 / EAN 8719262003989
   

MUSIC DIRECTORY
The Ting TingsThe Ting Tings: Discography / Become a fan
THE TING TINGS IN NEW ZEALAND CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
That's Not My Name16/06/2008812
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
We Started Nothing09/06/20081615
SONGS BY THE TING TINGS
Ain't Got Shit
Be The One
Blacklight
Communication
Daughter
Day To Day
Do It Again
Estranged
Failure
Fruit Machine
Give It Back
Great DJ
Green Poison
Guggenheim
Hands
Hang It Up
Help
Hit Me Down Sonny
Impacilla Carpisung
In Your Life
Keep Your Head
One By One
Only Love
Shut Up And Let Me Go
Silence
Soul Killing
Super Critical
That's Not My Name
Traffic Light
Wabi Sabi
We Started Nothing
We Walk
We're Not The Same
Wrong Club
ALBUMS BY THE TING TINGS
Sounds From Nowheresville
Super Critical
We Started Nothing
 
REVIEWS
Average points: 4.28 (Reviews: 18)
***
Nach den teilweise hervorragenden Kritiken meinte ich mir dieses Album anhören zu müssen. Was sich mal wieder als herbe Enttäuschung entpuppte. Mieser Gesang mit langweiligen Elektro-Indie-Melodien die niemand wirklich begeistern dürften.
*****
they really started nothing, nice record though... Das Album habe ich mir vor allem deshalb angehört, da ich sie an einem Open Air live sehen werde, und ich dann ein paar Songs kennen möchte... Dabei sind "Good DJ", "Shut Up And Let Me Go" und "We Walk" meine Highlights, der Rest durchwegs cool und gut, jedoch nicht überragend... Knappe 5*.
****
Mir gefällt diese Indie-Mischung an sich ganz gut. Vor allem begrüsse ich SängerINNEN in diesem Genre. Aber "That's Not My Name", die Single, die auch bei uns noch einschlagen könnte, bleibt der einzige Topsong auf diesem Album. 4+
****
Obwohl ich den Stil eigentlich überhaupt nicht mag finde ich das Album ziemlich hörenswert ... Tolle Songs ... tolle Produktion ... Kann sich echt sehen lassen ...
******
Wunderbares Album, das fliesst so richtig mit geilem Electro-Indie-Clash! Good british music!
*****
ich mochte die band erst überhaupt nicht. neulich lief dann great dj mal wieder im radio und seitdem hat sich meine meinung ganz schön geändert! die songs sind frisch, auffallend, aber auch eingängig und sie machen gute laune!
****
Gelungenes, wenn auch keineswegs überragendes Debüt der Engländer. Aufgerundete 4.
***
geht einem schnell aufn keks, aber is mal was anderes.
***
das Album gefällt mir nur teilweise, vier Songs sind gut, der Rest ist ziemlich belanglos bis schwach. Der Gesang der Sängerin gefällt mir bei den meisten Songs auch überhaupt nicht, klingt teilweise sogar ziemlich schlimm. Ansonsten find ich den Sound der Band nicht schlecht, er ist aber eindeutig noch ausbaufähig, es fehlt noch der letzte Schliff. Das Album ist zudem auch ein wenig kurz geraten, aber das würde mich nicht mal stören, wenn die Songs besser wären. Mehr als eine 3 ist da nicht drin für das Debutalbum der Ting Tings.
Meine Top-3-Highlights:
1. That's not my name
2. Great Dj
3. Keep your head
*****
Gefällt mir. Deutlich schwächste und schlechte Nummer ist "Impacilla Carpisung". Ansonsten herrliche Songs die mal mehr, mal weniger abgehen.
****
ordentliches Album des britischen Indie-Electro-Pop-Duos - 4*...

persönliche Favoriten:
That's Not My Name
Shut Up And Let Me Go
Keep Your Head
****
Pretty good on the whole. That's Not My Name is one of the weakest tracks yet was the most successful. Oh well.
****
passabel.
*****
ein tolles debut

blondie lassen grüssen
******
tolles album das zum tanzen anregt!
****
This album annoyed me at first but I got used to it and it grew on me without any true highlights. The best tracks are Great DJ, Shut Up And Let Me Go and Fruit Machine.
*****
It's a stunning debut that I don't really hear much of nowadays, but in 2008 it was all the rage.
***
Der Song "That's Not My Name" wird noch oft im Karaoke gesungen, dort hörte er sich noch recht witzig an. Grund genug, sich mal durch das Album zu hören.

Meine Güte, was für eine herbe Enttäuschung! Irgendwelche dünnbesaitete Mädels (anscheinend ist es aber nur ein einziges) stöhnte und quälen sich durch einigermasse sinnvolle Arrangements...

Auf Wikipedia wird der Produzent (und Schlagzeuger und Backhround-Sänger) referenziert: "Sie spielte einen D-Akkord, den ich ihr gezeigt hatte, ziemlich schlecht. Sie schwang die Gitarre durch die Gegend, schrie herum und ließ sie fallen. Das war dieser Moment. Wir fanden unsere Energie durch einen lausigen Akkord… Wir machten daraus einen Loop und konnten loslegen."

Na ja, die beiden haben offensichtlich ganz viel Spass bei der Sache, vermutlich aber noch mehr bei der Sache neben der Sache. Und wenn's denn Leuten gefällt, ist es auch okay. Mir gefällt's nicht sonderlich...


Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.06 seconds